Stopp dem Krieg - Gebet für weltweiten Frieden

Krieg ist nichts, was wir brauchen. Wir widerstehen jeder Drohung von Atomkrieg und stehen gemeinsam im Gebet auf. In Autorität beten wir für Frieden.

In Ewigkeit, HERR, steht dein Wort fest im Himmel.

Psalm 119,89

Gebet:

Herr, du hast die Erde geschaffen, und sie ist immer noch dein Eigentum. Nichts entgeht deinem Blick. Wir beugen unsere Knie vor dir, und bekennen, dass allein deine Macht und Liebe alles ändern können. Wir danken dir, dass du deine Macht mit uns geteilt hast, dass wir die Autorität in Christus haben, Dinge zu bewegen, und wir nehmen diese Autorität wahr, um in den Krieg und das Weltgeschehen einzugreifen.

Wir gebieten dem Töten Einhalt. Schick deine Engel, dass sie dafür sorgen, dass immer mehr Waffen beim Angriff nicht auslösen und Menschen übernatürlich entkommen können. Wir sprechen Schutz aus vor allem für Kranke und Schwache und für Kinder und Babys, es soll ihnen nichts zustoßen an Geist, Seele und Körper! Danke für ein Abschirmen vor der Gefahr.

Herr, bring einen Wind von Glauben, Liebe, Hoffnung und Vergebung über die Ukraine, über Russland und über ganz Europa! Mach verhärtete Herzen weich, lass den Blick zu dir gehoben werden. Danke für die mächtige Kraft in deinem Wort „liebt eure Feinde“! Wir wollen Putin im Gebet vergeben, weil Vergebung freimacht, um sich auf das Wichtigste zu konzentrieren.

Wir widerstehen der Drohung eines Atomkrieges. Wir widerstehen der Angst, die um sich greifen will! Schluss damit! Heiliger Geist, gib uns deine Gedanken, dass wir klar sehen können, was der Vater tut. Wir wollen mit den himmlischen Waffen kämpfen, wir brauchen keine Atomwaffen und uns auch nicht vor ihnen zu fürchten.

Denn die Waffen unseres Kampfes sind nicht fleischlich, sondern mächtig für Gott zur Zerstörung von Festungen.

2. Korinther 10,4

Und so zerstören wir im Namen Jesu jede Festung, des Teufels, die sich gegen Gott aufbaut und reißen alle Mauern der Machtgier ein! Tod, wo ist dein Stachel? Der Herr hat gesiegt! Das ist die Wahrheit, Jesus, du bist Sieger über Tod und Finsternis und hast uns berufen zu einem Leben in Fülle, schon hier auf der Erde. Egal, was um uns tobt, das Licht ist in uns drin und niemand kann es auslöschen, es wird immer größer sein als die Dunkelheit.

Wir sehnen dein Feuer herbei, um alles wegzubrennen, was uns von deiner Fülle abhalten will. Weck uns auf, Herr, lass deine Gemeinde neu aufstehen in der ersten Liebe zu dir, kraftvoll im Wort und brennend im Geist! Deine Braut, die Gemeinde, ist die Hoffnung der Welt, denn sie ist dazu gemacht, Jesus widerzuspiegeln. Wir wollen eintauchen in deine Herrlichkeit und anderen den Himmel schmackhaft machen, zieh uns tiefer in deine Gegenwart! Wir wollen uns nicht zufriedengeben mit dem Allernötigsten, Christus hat viel mehr bezahlt!

Schenk Träume und Visionen, Herr, teil deine Gaben des Geistes aus an Klein und Groß, wie du es verheißen hast. Wir sind bereit für deine Herrlichkeit, für deine Wunder. Befrei uns von dem Zeitgeist, der sagt, man muss sich der Angst und dem Druck beugen. Wir beugen uns vor keiner anderen Macht als Jesus! Danke für das Neue, das du tust, in unseren Herzen, in deiner Gemeinde und in den Nationen. Lass dein Feuer fallen!

Amen.

Erfahre mehr über die Macht des Gebets hier.

 

  1. Danke für die Gebete zu den Bibelstellen.Gottes Geist wirke in uns,das diese Gebete Durchschlagskraft haben zu kraftvollen,mächtigen Veränderungen in unserem Land.Der Herr segne Deutschland!

  2. Danke für diese Gebetsvorlage. Danke, daß wir hinzufügen können, was uns fehlt und wegnehmen dürfen, womit wir nicht einverstanden sind. Danke für die Freiheit und die x-fachen Möglichkeiten im Gebet. Danke, daß wir proklamieren dürfen und das, was noch nicht sichtbar ist, in Existenz beten. Himmlischer Vater, Du wartest auf das Gebet Deiner Kinder und DU reagierst darauf. Und wenn es mal holprig ist, dann schaust Du in unser Herz. DU stehst uns bei, IN JEDER NOT und ZU JEDER ZEIT!

  3. Ich bin sehr dankbar für diese Mail. Mir liegt es wirklich auf dem Herzen, das auch in meiner Gemeinde anzuregen.
    Danke, und Gottes reichen Segen für euer Angebot.
    Liebe Grüße, Waltraud

    • Ich finde es ist nicht gut, Gott auf diese Art und Weise von Gebet vorzuschreiben was er zu tun hat.
      wir loben und Preisen IHN und beten IHN an… dann wird geschehen was in der Offenbarung uns mitgeteilt wurde Punkt!

      • Ich denke das immer zum Schluss bei jedem Gebet noch zu unserem himmlischen Vater gesagt werden sollte, dein Wille geschehe, wie im Himmel so auch auf Erden.
        Wenn es möglich ist, würde ich es noch zu diesem Gebet ergänzen.
        LG Evgenia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Website